Fibrose (Sklerose): Diagnose

Fibrose (Sklerose): Diagnose

Bei der Fibrose (Sklerose) ergibt sich die Diagnose aus der Vorgeschichte der Betroffenen und ihrer körperlichen Untersuchung. Um die Diagnose zufestigen, ist eine Gewebeprobe aus dem betroffenen Organ erforderlich, die sich anschliessend auf die für sklerosentypischen Veränderungen mikroskopisch untersuchen lässt.

Bei fortgeschrittener Fibrose können bildgebende Verfahren zur Diagnose zum Einsatz kommen: Mit ihnen lassen sich die Organveränderungen darstellen. Bei einer Lungenfibrose ist hier zum Beispiel eine Röntgenuntersuchung oder Computertomographie geeignet, während eine fortgeschrittene Sklerose der Leber (Leberzirrhose) im Ultraschall erkennbar ist.

Acne comedonica

Medikamentöse Behandlung

Liegen lediglich Komedonen vor, ist die Behebung der follikulären Verhornungsstörung die Behandlung der Wahl.

Während Benzolyperoxid und Azelainsäure lediglich über eine schwache Komedonenlösende Aktivität verfügen, ist dies die Domäne der topischen Retinoide, den synthetischen Derivaten der Vitamin-A-Säure (Retinol). Sie bilden die Basis der spezifischen topischen Behandlung der Verhornungsstörungen. Tabelle 3 nennt die in Deutschland zugelassenen Retinoidsubstanzen.

Tabelle 3 Zur Behandlung der Acne vulgaris zugelassene topische Retinoide

Wirkstoff Kon.[%] Präparat Galenik Mengen
Tretinoin 0,05% Airol® Creme 20g
Cordes® VAS Creme 25g ;50g
Airol® Lösung 50ml
Isotretinoin 0,05% Isotrex® Creme 40g
Gel 50g
0,10% Creme 40g
Adapalen 0,10% Differin® Creme 50g
Gel 50g

Das Irritationspotenzial aller Substanzen ist vergleichsweise hoch, liegt jedoch für Isotretinoin und Adapalen im Vergleich zum Tretinoin günstiger.

Die Substanzen kommen in der Regel einmal täglich, am besten abends zum Einsatz.